November 2006 Jahrgang 59 | Nr. 6

• Schule Kahlkamp

• Leserbrief, Berichtigung

• Marktplatz Neugestaltung
• Porträt Franz Vollmer

• Ludwig Englert, Wirt am Bahnhof

• Kulturkreis: Plattdeutscher Abend

• Buchhandlung Kortes mit neuer Chefin

• Neues Buch über den Jenisch Park

• Rundgang Speicherstadt, Hafencity

• Aufruf: Spenden für Schwedenstein

• Neuanfang Schifferhaus

• „Blankeneser in Not“ Spendenaufruf



Editorial: Bahnhofsplatz

Wenn ich abends nach der Bahnfahrt vom Arbeitsplatz den Blankeneser Bahnhof verlasse, habe ich ein leichtes Kribbeln im Magen. Nicht vom Hunger, ich bin gespannt, welche Fortschritte die Arbeiten der Straßenbauer während des Tages gemacht haben. Und ich muss sagen, dort wird hervorragende Arbeit geleistet. Nur selten noch ist zu beobachten, wie eine so große Fläche, nämlich 2500 Quadratmeter, mit Naturstein gepflastert wird: grauer und roter Granit, genannt Reinstadtpflaster, der alte Belag des Bahnhofplatzes, verlegt in Reihe oder Bogen in die Flächen, die durch bereits gesetzten Kantsteine festgelegt sind. Bogenförmig als Rauhpflaster verlegt, wächst die Bepflasterung meterweise von West nach Ost, die Parkflächen am Rand laufen in Reihe und sind zur besseren Unterscheidung in rotem Granit. Verlegt wird auf Beton, und nach dem Aufschlämmen folgt der Verguss der Fugen mit Bitumen...

September 2006 Jahrgang 59 | Nr. 5

• Menopteros im Baurs Park

• Ein Sommerabend

• Der Schwedenstein

• BiM Neues vom Bürgerhaus

• Porträt Rainer Duhnkrack

• Die Reise nach Dresden

• Baustelle Bahnhof Dor möt wi durch

• Spannende Zeiten

• Amalie Dietrich u. Charitas Bischoff

• Nachruf Hans Adolf Meves

• Rundgang Speicherstadt



Editorial: Leserbriefe ermöglichen die beidseitige Kommunikation zwischen Redaktion und Leserschaft. Das Editorial ist der Platz für persönliche Ansichten, Erlebnisse oder Einsichten der Redaktion. Darum erlaube ich mir an dieser Stelle, mich persönlich an ein langjähriges hochverdienstvolles Mitglied und auch ehemaliges Mitglied des Vorstands zu wenden – in Form dieses offenen Briefes. Also: Lieber Herr Sass, Ihrer Frau und Ihnen nochmals herzlichen Dank für den wunderbaren Sonnabendnachmittag Ende Juli am runden Tisch in Ihrem gepflegten Garten...